Berufseinstiegsbegleitung

Was wir bieten:  

Wir sind vor Ort in der Schule und helfen

  • beim Erreichen des Schulabschlusses
  • bei persönlichen Problemen
  • bei der Berufsorientierung und dem Finden
    eines passenden Berufes
  • bei der Ausbildungsplatzsuche und beim
    Bewerbungsverfahren
  • in den ersten sechs Monaten einer Ausbildung

Wer kann teilnehmen:  Jugendliche ab der 8. Klasse mit Unterstützungsbedarf, die auf eine der folgenden Schulen gehen:

  • Heinrich-Heine-Schule
  • Käthe-Kollwitz-Schule
  • Geschwister-Scholl-Gesamtschule
  • Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule
  • Bonifatiusschule II
  • Förderschule Am Rohns

Ziel: erfolgreicher Einstieg in eine Berufsausbildung

Was müssen Sie tun?
Als Interessent/in: Die Auswahl der Teilnehmer findet an der Schule mit Zustimmung der Berufsberatung statt. Sprechen Sie den / die Berufsberater/in der Agentur oder uns direkt an.

Dauer:  ab der 8. oder 9. Klasse bis max. 24 Monate nach Abschluss der allgemeinbildenden Schule bzw. 6 Monate nach Beginn einer Ausbildung

Kosten/Eigenanteil: Das Angebot wird von der Agentur für Arbeit und der Stadt Göttingen gefördert. Für Schüler und ihre Eltern ist es kostenfrei.

Besondere Merkmale:  Die Berufseinstiegsbegleiter sind an mehreren Tagen in der Woche vor Ort in der Schule. Anlaufstelle und Ort für Gespräche ist das Berufsorientierungsbüro. Sie begleiten aber auch zu Terminen außerhalb der Schule – z.B. zu Betrieben und stehen auch in Übergangsphasen nach der Schule begleitend zur Seite. Zusätzlich haben wir Beratungs- und Medienräume in der Levinstraße.

Dieses Projekt wird gefördert von: