30 Jahre Unterstützung für benachteiligte Menschen

Ein Jubiläum, dass uns stolz und dankbar macht: Wir blicken auf 30 Jahre BFGoe zurück. Das haben wir zum Anlass genommen, kompakt in einer Sonderbeilage des Göttinger Tageblatts darzustellen, wer wir sind und was wir machen.

Sonderbeilage des Göttinger Tageblatts anlässlich unseres 30-jährigen Bestehens.

Nicht allen Menschen gelingt der Einstieg in das Berufsleben auf Anhieb und völlig reibungslos. Damit aber auch sie Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten, wurde vor 30 Jahren die Abteilung „Hilfen zur Arbeit“ in der Stadt Göttingen gegründet. Die Geburtsstunde der heutigen BFGoe. Seit unserer Ausgründung 2003 sind wir eine eigenständige Tochter der Stadt und in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen: Mehr als 125 Mitarbeitende engagieren sich heute dafür, Jugendliche und Erwachsene mit vielfältigen Problemen auf dem Weg zu einem Schulabschluss, einer Ausbildung oder Arbeit zu unterstützen. Dabei fördern wir die Menschen immer so, dass ihr Selbstvertrauen gestärkt wird und sie Verantwortung für sich selbst übernehmen können. Denn unser oberstes Ziel ist es, gemeinsam mit ihnen eine realistische und nachhaltige Perspektive für ihre berufliche Zukunft zu entwickeln. Unseren 30ten haben wir zum Anlass genommen, um gemeinsam mit dem Göttinger Tageblatt der breiten Öffentlichkeit einmal komprimiert die gesamte Bandbreite unserer Arbeit vorzustellen. Auf 16 Seiten finden Sie die Schwerpunkte unserer täglichen Arbeit beschrieben, wie auch einzelne Projekte. Schauen Sie doch mal rein.