Natürliche Möbel für die KITA

Wie wichtig niedrigschwellige Angebote gerade für junge Menschen bis zu einem Alter von 26 Jahren sind, zeigt ein Beispiel aus unseren Jugendwerkstätten. Jugendlichen mit vielschichtigem Unterstützungsbedarf wird dort eine erste berufliche Orientierung und Perspektive geboten. Durch individuelle Betreuung und praktische Arbeit die Jugendlichen schrittweise an eine Ausbildung oder den Arbeitsmarkt heranzuführen, ist Aufgabe u.a. unserer Tischlerei.

 

Stabil und formschön: die Garderoben bestehen aus weitgehend naturbelassenem Material. (Foto: BFGoe)

Unter fachkundiger Anleitung erarbeiten die Teilnehmer*innen für gemeinnützige Einrichtungen Alltagsgegenstände und sammeln auf diese Weise berufspraktische Erfahrungen. „Sich am konkreten Arbeitsauftrag ausprobieren vermittelt ein besseres Gefühl dafür, ob dieser Beruf infrage kommt“, erklärt Patrick Doherty, Tischlermeister und Werkstattleiter der Tischlerei.

Für einen Kindergarten-Neubau in Bovenden erstellten die Teilnehmenden innerhalb von 20 Monaten vom Bau bis zur Montage diverses Mobiliar. Gemeinsam mit einer Innenarchitektin entwarf Patrick Doherty das Design. Die Garderoben für 75 Kinder und Erwachsene, Regale und Postkasten bestehen aus Eichenholz und Multiplex-Birke, deren Oberfläche lediglich mit Lack auf Wasserbasis behandelt wurde. Alle Teilnehmer*innen, unterstützt von Gesellen und Azubis, waren vom Zuschnitt bis zur Montage in alle Arbeitsschritte involviert. „Genau das ist für die persönliche Entwicklung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr wichtig: Zu erleben, dass ihre Arbeit zu einem Ergebnis führt und im Alltag auch tatsächlich genutzt und wertgeschätzt wird“, erklärt Patrick Doherty.